•  
    Im November 2012 startete die neue Serie "Heliosphere 2265" aus der Feder von Andreas Suchanek. Aufgebaut als Space-Sci-Fi-Serie, stellt "Heliosphere 2265" die Abenteuer einer Raumschiffcrew in den Mittelpunkt, beleuchtet aber parallel auch die Geschehnisse auf der Erde (in Militär und Politik). So entsteht eine spannende Mischung aus Sci-Fi, Thriller und Action.

    Die E-Book-Romane erscheinen einmal im Monat als E-Book und werden über alle größeren E-Book-Shops vertrieben. Der Umfang einer Geschichte entspricht durchschnittlich etwas mehr als einem Heftromans. Als Extra ist in jedem Band eine Gallerie der Haupfiguren mit Charakterzeichnungen enthalten und je nach Story wird einer der Hauptcharaktere mit Biografie abgebildet.

    Neben den E-Books erscheint alle zwei Monate ein Taschenbuch, in dem die erschienenen E-Books abgedruckt werden. Diese erscheinen bisher über Amazons eigenen CreateSpace Service, sind also nur bei Amazon bestellbar.

    Zum Serieninhalt:
    Im November 2265 übernimmt Captain Jayden Cross das Kommando über den Interlink-Kreuzer HYPERION. Da es sich um das neueste - und damit schnellste und am besten bewaffnete - Schiff handelt, führt ihr Einsatz die Crew an die Brennpunkte der Solaren Union. Hierbei steht Captain Cross eine Crew aus Spezialisten zur Seite, die jedoch meist eine bewegte Vergangenheit mitbringen.

  •  
    Jayden Cross entstammt einer der großen Firmendynastien Terras und erhielt von seiner Familie heftigen
    Gegenwind, als er die Offizierslaufbahn einschlug. Er setzte sich jedoch durch und ging seiner eigenen Wege. Als
    er bei der Schlacht von Tikara 2 einen Angriff des Eriin-Bundes zurückschlägt, wird er zum Captain befördert.
    Doch als Kommandant der HYPERION muss er sich Problemen stellen, die sein bisheriges Leben, seine Familie
    und sein Vertrauen in Freunde für immer zerstören könnten.

  •  
    Commander Noriko Ishida ist die Stellvertreterin von Captain Jayden Cross. Im Verlauf ihrer Karriere wurde die selbstbewusste
    Frau das Opfer ihrer eigenen Ehre. Sie deckte eine Verschwörung im Kreis der Admiräle auf, wodurch sie zur Zielscheibe des
    Hardliners Michalew wurde. Seitdem hat sie in ihm einen mächtigen Feind, vor dem sie nirgends sicher ist.
    Allein der Protegierung durch Admiral Björn Sjöberg verdankt sie es, den Posten auf der HYPERION erhalten zu haben. Ein
    Posten, der ihre letzte Chance auf Rehabilitierung ist. Doch früher als sie denkt, gehen die Attacken ihres Feindes weiter.

  •  
    Lieutenant Commander Lukas Akoskin ist zuständig für die Waffen- und Taktikkonsole. Er gehört mit seinen 26 Jahren
    zu den jüngeren Crewmitgliedern. Sein ausgezeichneter taktischer Instinkt und sein breit gefächertes Fachwissen in
    der Waffentechnik, verschafften ihm jedoch problemlos den Posten auf der HYPERION. Sein Selbstbewusstsein ist manchmal
    etwas zu ausgeprägt und sein hauptsächlicher Zeitvertreib besteht aus Flirten.
    Niemand ahnt, dass der Offizier ein gefährliches Geheimnis verbirgt.

  •  
     Lieutenant Tess Kensington entstammt Tikara 2, einer Welt, die auch als "Die Slums" der Solaren Union bezeichnet wird.
     Ihre Eltern wurden einst von einem Killer des Ketaria-Bundes getötet, als Tess noch ein kleines Mädchen war. Sie wurde
     von Zieheltern großgezogen. Tess besitzt eine Kämpfernatur. Ihr gelang nicht nur die Aufnahme auf die Akademie der
     Space Navy, sie ergatterte auch den Posten auf der HYPERION.
     

  •  
    Lieutenant Peter Task gehört zur eher ruhigen Sorte. Nach außen wirkt er stets abwesend und gedankenversunken. Gerüchte
    besagen, dass er die Aufnahmeprüfung der Akademie erst beim dritten - und gleichzeitig letzten - Versuch bestand. Trotzdem
    ist er ein ausgezeichneter Navigator und steuert die HYPERION fast schon instinktiv.
    Seine Freizeit verbringt er meist alleine und hält sich von anderen Crewmitgliedern fern. Warum das so ist wird erst klar, als
    er sich jemandem anvertraut.

  •  
    Lieutenant Sarah McCall ist das jüngste Mitglied der Brückencrew. Zwar ist sie kompetent auf ihrem Gebiet, jedoch
    gleichzeitig die Schüchternheit in Person - was vermutlich ihrer Jugend geschuldet ist. In den meisten Kollegen weckt
    sie daher einen Beschützerinstinkt.
    Neben ihrer Funktion an der Kommunikationskonsole, versteht sie sich außerdem auf das Hacken von Computern.
    Eine Fähigkeit, die nicht selten benötigt wird.
     

  •  
    Lieutenant Commander Giulia Lorencia ist die Chefingenieurin (L.I.) der HYPERION. Sie ist ein Genie hinter der
    Tastatur und verbracht einen Großteil ihrer Zeit an der Akademie damit, sich in fremde Computernetze zu hacken.
    Das brachte ihr einige Schwierigkeiten ein. Ein Ausschuss verhandelte ihren Fall und hätte sie beinahe vom Studium
    ausgeschlossen. Nur dem Eingreifen von Admiral Björn Sjöberg verdankt sie es, nicht herausgeworfen worden zu
    sein.
     

  •  
    Der Brückencrew stehen weitere Offiziere zur Seite:

    Alpha 365 ist der genetisch designte Sicherheitschef. Er verfügt über keinerlei Emotionen, kann Befehle seines
    rechtmäßigen Vorgesetzten nicht infrage stellen und besitzt ein perfektionierten Spürsinn.

    Die Chefärztin, Doktor Irina Petrova, kommandiert resolut und zielstrebig die Krankenstation.

    Janis Tauser ist der Schiffspsychologe und jahrelanger Freund von Jayden Cross.
     
×

Warning

Model class K2ModelItem not found in file.

"Die Serie hat alle Ingredienzen eines flotten SF-Schmökers: einen stahlharten Captain, ein hochmodernes Schiff mit Hightech-Schnickschnack, böse Aliens und Intrigen und Verrat in den eigenen Reihen ..."

Rezension über "Heliosphere 2265: Taschenbuch 1", Geek! (Ausgabe 6)Das Geek! Magazin

"Heliosphere 2265 ist ein Geheimtipp für alle Liebhaber flotter SF-Abenteuer, reich an Action, Raumschlachten und Intrigen."

Rezension über "Heliosphere 2265: Taschenbuch 3", Geek! (Ausgabe 8) Das Geek! Magazin
Das Cover zu "Heliosphere 2265 - Band 6: Die Bürde des Captains" konnte nicht geladen werden.

Heliosphere 2265 unterhält den Leser also weiterhin gut und mit hohem Tempo. Die Handlung ist spannend und hält das Interesse an den folgenden Bänden hoch.
Rezension über "Heliosphere 2265: Die Bürde des Captains", Die Gedankenecke (Blog)

Link zu Amazon         

Greenlight Press

- Wir erwecken die Phantastik zum Leben

Über uns

Die Greenlight Press, ein Karlsruher Verlag, veröffentlicht seit November 2012 E-Books und Taschenbücher aus allen Bereichen der Phantastik.

Kontaktdaten

Greenlight Press
Gartenstr. 44B
76133 Karlsruhe

Telefon:  +49 (0) 721-276605-40
Fax:  +49 (0) 721-276605-41
E-Mail: info(at)greenlight-press.de

Bezugsquellen

Sie können unsere E-Books über alle größeren Buchhandelsshops beziehen. Details finden Sie auf der Produktseite. Die Auslieferung unserer Hardcover erfolgt über Prolit. Wir sind außerdem in den Barsortimenten Libri, KNV und Umbreit gelistet.